NEWS

Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ erhält viel Zuspruch

 

Die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“, die auf dem 35. Deutschen Logistik-Kongress (17.-19.10.18) in Berlin die bundesweite Imagekampagne „Logistikhelden“ vorgestellt hatte, erhält großen Zuspruch: Aktuell haben bereits rund 50 Unterstützer einen „Letter of Interest“ unterzeichnet und knapp die Hälfte der notwendigen Kampagnenmittel zugesagt. „Die Zeit ist reif für diese Kampagne, das hören wir in allen Gesprächen. Deshalb bin ich sehr zuversichtlich, dass wir unser Ziel erreichen werden“, zeigt sich Frauke Heistermann, Sprecherin der „Wirtschaftsmacher“, optimistisch und ergänzt: „Logistik ist der drittgrößte Wirtschaftsbereich Deutschlands. Er ist mit seiner Leistungsfähigkeit und seinem Wertbeitrag für die Gesellschaft aber nicht ausreichend sichtbar. Das wollen und werden wir ändern.“

An den „Wirtschaftsmachern“ beteiligen sich zahlreiche Unternehmen, logistiknahe Verbände, Vereine und Medien. Sie haben ideelle bzw. finanzielle Unterstützung zugesichert und engagieren sich zudem als Multiplikatoren. Dazu gehören Konzerne wie Airbus, BMW oder VW, Handelsunternehmen wie EDEKA oder Globus, Logistikdienstleister wie BLG, Duvenbeck, ITG, Kühne + Nagel, LOXXESS, Meyer Logistik, Seifert Logistics oder ZUFALL, Softwareunternehmen wie AEB, PSI, Siemens Digital Logistics oder Timocom, aber auch Verbände und Netzwerke wie die Air Cargo Community Frankfurt, der BdKEP, die Initiative Logistikimmobilien (Logix), der SLV oder das Stückgutnetzwerk System Alliance und weitere Unternehmen und ideelle Träger aus unterschiedlichen Bereichen.
Über die Website der Initiative (www.die-wirtschaftsmacher.de) melden sich mehrere Interessenten pro Woche. Derzeit laufen außerdem Gespräche mit weiteren Verbänden und Unternehmen – auch aus den Bereichen Industrie und Handel. Frauke Heistermann: „Wir wollen eine positive Wahrnehmung für den gesamten Wirtschaftsbereich erzielen und sprechen deshalb mit allen Akteuren.“

Für alle Interessierten findet zudem ein Live-Webinar statt: Am 18.12. von 11.00h bis 12.00h erläutern die Initiatoren Idee und Hintergründe und beantworten im Chat mögliche Fragen. Die Anmeldung zum Webinar erfolgt über diesen Link.

 

BVL als „Startrampe“

Entstanden ist die Idee zur Imagekampagne „Logistikhelden“ im Themenkreis „Image der Logistik“ der Bundesvereinigung Logistik e.V., die das Vorhaben durch eine Anschubfinanzierung, Kommunikationsmaßnahmen und Kontakte unterstützt. Die rechtliche und organisatorische Abwicklung der Imagekampagne „Logistikhelden“ wird zudem bei der BVL Service GmbH angesiedelt werden. „Für die vielfältige Unterstützung durch die BVL sind wir sehr dankbar, zumal wir uns im Kreise der Initiatoren komplett auf das Crowdfunding und die Entwicklung der Kampagne konzentrieren können“, sagt Frauke Heistermann.

 

Gemeinsam für ein besseres Image

Zu den Partnern der ersten Stunde gehört der Logistikdienstleister Group7 AG. Das Unternehmen engagiert sich deutschlandweit unter anderem bei Nachwuchs-Events. „Die Begeisterung für vielseitigen Berufe in der Logistik zu wecken und junge Talente zu fördern, liegt mir persönlich besonders am Herzen“, sagt Vorstand Günther Jocher.

Für Christina Thurner, Mitglied der Geschäftsleitung des Unterstützers Loxxess AG „ist es höchste Zeit, dass wir alle gemeinsam die Wahrnehmung der Öffentlichkeit auf die Logistik mit ihren vielen spannenden Berufsfeldern legen.“

Auch der Handelskonzern EDEKA spricht sich für eine konzertierte Aktion aus: „Wir begrüßen es ausdrücklich, dass mit der Kampagne ‚Logistikhelden‘ eine gemeinsame Aktion gestartet wird, in der die Bedeutung und Attraktivität der Logistik hervorgehoben wird“, erklärt Logistik-Geschäftsführer Arnd Wilde. Für Frauke Heistermann von den „Wirtschaftsmachern“ ist deshalb klar: „Es geht nur gemeinsam.“

 

Weitere Informationen unter www.die-wirtschaftsmacher.de