NEWS

BLG nimmt neues Logistikzentrum von Panattoni Europe in Betrieb

 

In der vergangenen Woche hat BLG LOGISTICS ein neues, hochmodernes Logistikzentrum des Projektentwicklers Panattoni Europe in Falkensee bei Berlin offiziell in Betrieb genommen. Auf 22.000 Quadratmetern Logistikfläche, 1.000 Quadratmetern Außenlagerfläche sowie 1.300 Quadratmetern Büro- und Sozialflächen erfüllt der Logistikdienstleister in erster Linie Aufgaben der Werkslogistik: Das BLG-Team versorgt die Produktion des Siemens Gasturbinenwerks in Berlin-Moabit und dessen Außenstandort in Berlin-Siemensstadt.

 

In dem neuen Logistikzentrum laufen sämtliche Materialien und Vorprodukte verschiedener Lieferanten zusammen. „Wir übernehmen die Kommissionierung der angelieferten Teile, den Werkstransport mit eigenen Lkw sowie die Verteilung der Materialien an den Verbauort im Siemens-Werk“, erläutert Christian Dieckhöfer, Geschäftsführer der BLG Industrielogistik GmbH & Co. KG. Er führt weiter aus: „Bereits seit April 2017 wickelt das Team am Standort Falkensee die Inboundlogistik für den Fertigungsstandort von Gasturbinen ab, bis dato in einem vorgeschalteten Konsolidierungszentrum im Werk selbst.“ Für Siemens ist BLG LOGISTICS seit dem Jahr 2000 tätig und erbringt mittlerweile an unterschiedlichen Standorten Dienstleistungen für die verschiedenen Divisionen des Kunden.

 

Im Oktober 2017 hatte der Projektentwickler Panattoni Europe mit dem Bau der neuen komplexen Anlage in Falkensee begonnen. Die Logivest GmbH war vermittelnd tätig. Das neue Logistikzentrum strebt eine Gold-Zertifizierung nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an. Obwohl die Anlage bereits weitgehend bewirtschaftet ist, sind noch einige Quadratmeter an Entwicklungspotenzial vorhanden.

 

Fred-Markus Bohne, Managing Partner Panattoni Europe schätzt die gute Zusammenarbeit mit BLG und freut sich über den Projekterfolg: „Nach Bremen und Düsseldorf haben wir mit BLG auch in Berlin Falkensee ein gemeinsames Projekt erfolgreich realisiert. Dies werten wir als wichtiges Indiz für die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und die Leistungsfähigkeit des Panattoni-Teams.“

 

64.000 Quadratmeter Logistikfläche

In direkter Nachbarschaft befindet sich ein Lieferanten-Logistik-Zentrum, in dem BLG LOGISTICS seit vier Jahren alle externen Lagerprozesse für das Siemens-Schaltanlagenwerk Berlin übernimmt. Auf nunmehr insgesamt 43.000 Quadratmetern überdachter Logistikfläche und Freiflächen von 21.000 Quadratmetern bietet die BLG in Falkensee Dienstleistungen wie Beschaffungslogistik, Produktionsversorgung, Distributionslogistik, Zolllager, Setbildung, technische Prüfungen und Nacharbeiten für Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau, Hightech und Automotive. Christian Dieckhöfer: „Die BLG-Gruppe hat herausragende Kompetenzen bei der Realisierung von großen und komplexen ‚grüne Wiese‘-Projekten. Das belegen unsere hochtechnisierten Logistikzentren mit automatischen, innovativen Bestandteilen in Falkensee eindrucksvoll.“ Falkensee, am nordwestlichen Rand Berlins, hat dabei zwei entscheidende Standortvorteile: die direkte Anbindung an die Autobahn 10 über die Auffahrt Berlin-Spandau und die Nähe zur Siemensstadt, wo verschiedene Berliner BLG-Kunden ihren Sitz haben.

 

Logistikhelden auf dem Deutschen Logistik-Kongress

Logistikhelden auf dem Deutschen Logistik-Kongress

Mit Unterstützung der Bundesvereinigung Logistik (BVL) arbeitet teamtosse gemeinsam mit den Agenturfreunden von Get the Point, Mainblick sowie dem BVL-Vorstandsmitglied Frauke Heistermann am Image der Logistik. Unter der Federführung von Get the Point ist das Konzept für eine unternehmens- und branchenübergreifende Imagekampagne mit dem Titel „Logistikhelden“ entstanden.

Four Parx realisiert mehrgeschossige Logistikimmobilien

Four Parx realisiert mehrgeschossige Logistikimmobilien

Der Projektentwickler FOUR PARX präsentierte im Rahmen der Expo Real 2018 fünf innovative Immobilienkonzepte für jeglichen Nutzungsbedarf entlang der Supply Chain und kündigte drei zweigeschossige Logistikimmobilien in Deutschland für 2019 an. 

Logix stellt Standortkompass vor

Logix stellt Standortkompass vor

Auf der Expo Real 2018 stellte Logix, die Initiative Logistikimmobilien, die dritte von ihr initiierte Studie vor. Darin untersuchen die Autoren erstmals die beiden für eine Logistikansiedlung entscheidenden Faktoren Flächen- und Arbeitskräfteverfügbarkeit.