NEWS

Coyo­te Logistics erreicht Fina­lis­ten­po­si­ti­on beim BIFA Award 2022

Coyo­te Logistics, ein füh­ren­der glo­ba­ler Logis­tik­dienst­leis­ter, hat eine Fina­lis­ten­po­si­ti­on beim BIFA Freight Ser­vice Award 2022 in der Kate­go­rie „Extra Mile“ erreicht. Der Wett­be­werb wird von der Bri­tish Inter­na­tio­nal Freight Asso­cia­ti­on (BIFA), dem Han­dels­ver­band für in Groß­bri­tan­ni­en regis­trier­te Unter­neh­men, die im inter­na­tio­na­len Fracht­ver­kehr mit allen Ver­kehrs­trä­gern tätig sind, durch­ge­führt und gilt als eine der renom­mier­tes­ten Aus­zeich­nun­gen in der Logis­tik- und Trans­port­bran­che. Der BIFA Award för­dert und zeich­net hohe Stan­dards und Pro­fes­sio­na­li­tät aus und steht für die Aner­ken­nung her­aus­ra­gen­der Leis­tun­gen in den ver­schie­de­nen Berei­chen des Wirt­schafts­be­reichs Logistik.

Coyo­te Logistics hat die Fina­lis­ten­po­si­ti­on in der Preis­ka­te­go­rie „Extra Mile“ erreicht. Hier wer­den Unter­neh­men aus­ge­zeich­net, die in bei­spiel­haf­ter Wei­se Inno­va­ti­on und/oder Kun­den­be­treu­ung bie­ten, indem sie Mehr­wer­te schaf­fen und die Erwar­tun­gen ihrer Kun­den in Bezug auf inter­na­tio­na­le Trans­por­te mit allen Ver­kehrs­trä­gern über­tref­fen. Im Zen­trum der Coyo­te-Bewer­bung steht die unter­neh­mens­ei­ge­ne Cross-Chan­nel-Logis­tik­lö­sung inklu­si­ve Trans­port- und Zoll­ser­vice des Unter­neh­mens. In einer Fall­stu­die zeigt Coyo­te, wie der Dienst­leis­ter dem bri­ti­schen Her­stel­ler von Extrem­sport­pro­duk­ten Sta­te­si­de Skates bei der Bewäl­ti­gung der Bre­x­it-beding­ten Her­aus­for­de­run­gen im Bereich Trans­port und Logis­tik unterstützte.

Seit dem Aus­tritt des Ver­ei­nig­ten König­reichs aus dem EU-Bin­nen­markt und der Zoll­uni­on im Jahr 2021 hat sich der Waren­ver­sand zwi­schen Groß­bri­tan­ni­en und der Euro­päi­schen Uni­on (EU) grund­le­gend ver­än­dert. Auf­grund des zusätz­li­chen Arbeits- und Ver­wal­tungs­auf­wands haben sich vie­le Trans­port­un­ter­neh­men aus dem Cross-Chan­nel-Markt zurück­ge­zo­gen und kei­ne Trans­port­auf­trä­ge mehr ange­nom­men. Für Ver­la­der, die sich auf Sen­dun­gen zwi­schen dem Ver­ei­nig­ten König­reich und der EU kon­zen­trie­ren, ergab sich dar­aus ein drin­gen­der Bedarf an spe­zia­li­sier­ten Cross-Chan­nel-Exper­ten, die sie bei der Über­win­dung der post-Bre­x­it-Ver­sand­hür­den unter­stüt­zen konnten.

Coyo­te Logistics ist ein füh­ren­der glo­ba­ler Logis­tik­dienst­leis­ter mit Haupt­sit­zen in Chi­ca­go und Ams­ter­dam. Das Unter­neh­men ver­bin­det Ver­la­der und Spe­di­teu­re welt­weit, wickelt mehr als 10.000 Sen­dun­gen pro Tag ab und beschäf­tigt mehr als 3.300 Mit­ar­bei­ter in 20 Nie­der­las­sun­gen welt­weit. Seit 2015 ist Coyo­te Logistics ein UPS Unter­neh­men. Das euro­päi­sche Ser­vice­portfo­lio des Unter­neh­mens umfasst nicht nur Full Truck Load (FTL), Express-Van-Fracht, Zoll­ab­wick­lung und 4PL-Ser­vices, son­dern auch eine Full-Service-Cross-Channel-Logistiklösung.

Coyo­te bot Sta­te­si­de Skates einen Full-Ser­vice-Sup­port ein­schließ­lich Export­do­ku­men­ta­ti­on und Import­ab­fer­ti­gung. Das Unter­neh­men pro­fi­tier­te von den Markt- und Fracht­spe­zia­lis­ten von Coyo­te, die über 20 Jah­re an Bran­chen-Erfah­rung ver­fü­gen und 30 Spra­chen abde­cken. Außer­dem nutz­te Sta­te­si­de Skates die digi­ta­le Trans­port­platt­form Coyo­te­GO®. Die Cross-Chan­nel-Lösung von Coyo­te Logistics ermög­lich­te es Sta­te­si­de Skates, alle Trans­port- und Zoll­hür­den erfolg­reich zu bewäl­ti­gen und sein Geschäft in dem­sel­ben Umfang und in genau der Art und Wei­se fort­zu­füh­ren wie vor dem Brexit.

Wir freu­en uns sehr, dass wir es bei den BIFA Awards, einer der renom­mier­tes­ten Aus­zeich­nun­gen der Bran­che, in die End­run­de geschafft haben. Logis­tik umfasst mehr als ihre Kern­dienst­leis­tun­gen wie Trans­port und Lage­rung und schafft eine Viel­zahl von Mehr­wer­ten, die den Unter­neh­men Unter­stüt­zung und Ent­las­tung bie­ten. Wir bei Coyo­te Logistics wol­len dies mit unse­rem Cross-Chan­nel-Ser­vice ermög­li­chen und freu­en uns dar­auf, unse­ren Kun­den und Part­nern die rich­ti­ge Unter­stüt­zung zu bie­ten, damit sie alle Hür­den nach dem Bre­x­it best­mög­lich meis­tern kön­nen. Denn der Bre­x­it die Logis­tik- und Trans­port­bran­che auch noch über Jah­re hin­weg beschäf­ti­gen“, sagt Joep Kus­ters, Head of Euro­pe, Coyo­te Logistics.

Im Jahr 2022 hat Coyo­te Logistics sei­ne Inves­ti­tio­nen in den euro­päi­schen Logis­tik- und Trans­port­markt wei­ter vor­an­ge­trie­ben und ver­fügt nun über euro­päi­sche Nie­der­las­sun­gen in Bres­lau, Ams­ter­dam, Dover und Frank­furt am Main.

Blitz­um­fra­ge: Weihnachtsshopping

Blitz­um­fra­ge: Weihnachtsshopping

Lock­downs und Coro­­na-Maß­­nah­­men führ­ten in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zu nie erleb­ten Höhe­punk­ten im Online­han­del mit Rekord­um­sät­zen in der Weih­nachts­zeit. Ob die deut­schen Wei­h­­nachts­­män­­ner- und frau­en auch wei­ter­hin ver­stärkt online kau­fen oder nicht, woll­ten „Die Wirt­schafts­ma­cher“ im Rah­men einer reprä­sen­ta­ti­ven Umfra­ge im Herbst 2022 wis­sen. Die Ergeb­nis­se zei­gen: Nur die Hälf­te der Kon­su­men­ten kauft heu­te ein wie vor 2020 – und der Anteil der Online­shop­per zu Weih­nach­ten wächst.

Blitz­um­fra­ge: Inter­na­tio­na­li­tät und Konsum

Blitz­um­fra­ge: Inter­na­tio­na­li­tät und Konsum

Deut­sche Kon­su­men­tin­nen und Kon­su­men­ten haben in den letz­ten Jahr­zehn­ten eine deut­li­che Ver­bes­se­rung der Logis­tik­leis­tung mit­er­lebt und den damit ver­bun­de­nen Kom­fort zu schät­zen gelernt. Dies zeigt eine im Herbst durch­ge­führ­te, reprä­sen­ta­ti­ve Kon­­su­­men­­ten-Befra­­gung der Initia­ti­ve „Die Wirtschaftsmacher“.