NEWS

dm setzt im E-Commerce auf smarte Logistik von Loxxess

Für die dm-drogerie markt GmbH wird der Onlinehandel immer wichtiger. Während das Handelsunternehmen mit 9.000 Artikeln in sein E-Commerce-Geschäft startete, stieg die Artikelmenge 2018 schon auf 14.000 Produkte an und erreichte Mitte 2019 die Marke von 18.300. Mittlerweile umfasst der Umsatz im Onlinehandel bei dm einen dreistelligen Millionenbetrag und auch in Zukunft will der Drogeriehändler verstärkt auf den E-Commerce setzen.

Christian Bodi, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Logistik, kommentiert die E-Commerce-Strategie so: „In den vergangenen Jahren haben wir bei dm den Online-Handel konsequent auf Basis der Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden ausgebaut. Dazu gehört auch eine zukunftsorientierte Omni-Channel-Retailing-Ausrichtung. Eine Folge ist, dass der Bereich E-Commerce stark gewachsen ist.“

Für den Erfolg des E-Commerce-Geschäfts von dm ist nicht zuletzt eine reibungslos funktionierende Logistik entscheidend. dm setzt seit 2017 auf den Logistik- und Fulfillmentdienstleister Loxxess AG, Unterföhring. Loxxess betreibt dafür einen unter anderem auf E-Commerce-Logistik spezialisierten Multi-User-Campus in Bor nahe der tschechischen Grenze.

Als Antwort auf die spezifischen Ansprüche und Herausforderungen der immer komplexer werdenden E-Commerce-Logistik entwickelte Loxxess 2019 dort das Logistikkonzept SMILE (Smart und innovativ – Logistik für den E-Commerce). Die Herausforderungen dieses Konzepts bestanden, neben einem anspruchsvollen Realisierungszeitplan von gerade einmal sechs Monaten, vor allem in einem enormen Mengenwachstum in Kombination mit auftretenden Auftragsspitzen. Während der Zusammenarbeit war jedes Jahr ein dynamisches Wachstum an zu bearbeitender Mengen zu verzeichnen. Das Wachstum, ausgehend von einer beachtlichen Menge nach dem Hochlauf, entspricht dabei einer kumulierten Steigerung um den Faktor 5.

Der Logistikdienstleister begegnete den Herausforderungen mit einer Kombination von Künstlicher Intelligenz, Automatisierung und Mitarbeiter-Integration. Mithilfe der dabei eingesetzten Software können Lagerprozesse effizienter gesteuert werden, indem die anfallenden Echtzeitdatenbestände zur Optimierung von Lagertopologie, Laufwegen und Materialfluss systematisch genutzt wurden. Mit der Logistiklösung SMILE schaffte es das Familienunternehmen neben den Großkonzernen BMW und Airbus unter die drei Finalisten des Deutschen Logistik-Preises 2019.

Die positiven Erfahrungen mit SMILE überzeugten dm. „Für unser Online-Geschäft benötigen wir innovative logistische Lösungen. Unser Partner Loxxess konnte durch den Einsatz künstlicher Intelligenz die Prozessabläufe in unserem Online-Verteilzentrum weiter optimieren und die Auftragsdurchlaufzeiten verkürzen. Dadurch ist es uns gemeinsam möglich, für unsere Kunden noch bessere Leistungen zu erbringen“, sagt Christian Bodi.

Das Logistikunternehmen selbst arbeitet konkret daran, die Potentiale von SMILE weiter auszuschöpfen. Dr. Claus-Peter Amberger, Vorstand von Loxxess, kommentiert: „Die Anforderungen einer auf den Onlinehandel ausgerichteten Logistik sind hoch, mit dem Projekt SMILE haben wir gezeigt, dass wir den Herausforderungen des E-Commerce gewachsen sind. Wir freuen uns deshalb besonders, dass dm auch in Zukunft auf Loxxess setzt und wir unsere produktive Zusammenarbeit fortsetzen. Dabei legen wir schon jetzt mit der Weiterentwicklung von SMILE den Grundstein für die erfolgreiche Bewältigung zukünftiger gemeinsamer Projekte“.

Panattoni und Wabtec feiern Spatenstich

Panattoni und Wabtec feiern Spatenstich

Panattoni entwickelt für Wabtec eine hochmoderne sowie nachhaltige Produktions- und Büroanlage. Das Grundstück liegt auf dem Industrie-, Technologie- und Wissenscampus MARK 51/7 in Bochum-Laer.