NEWS

Flen­der bezieht Panat­to­ni Park Voerde

Panat­to­ni, der führende Pro­jekt­ent­wick­ler für Indus­trie- und Logis­tik­im­mo­bi­li­en in Euro­pa, ver­mel­det eine wei­te­re Ver­mie­tung von über 11.200 qm in sei­nem Panat­to­ni Park in Voer­de, Nord­rhein-West­fa­len. Der zukünftige Nut­zer ist Flen­der. Das Unter­neh­men mit Haupt­sitz in Bocholt ist ein führender inter­na­tio­na­ler Her­stel­ler von mecha­ni­schen und elek­tri­schen Antriebs­sys­te­men mit einem brei­ten Spek­trum an Getrie­ben, Kupp­lun­gen, Gene­ra­to­ren und dazu­ge­hö­ri­gen Ser­vices. Das Pro­dukt­port­fo­lio fokus­siert sich auf Schlüsselindustrien wie Windin­dus­trie, Zement, Roh­stoff­ver­ar­bei­tung, Öl und Gas, Ener­gie­er­zeu­gung, Was­ser und Abwas­ser, Mari­ne, Kra­ne und Fördertechnik.

Flen­der bezieht im Panat­to­ni Park in Hal­le 1 eine Gesamt­flä­che von rund 11.200 qm. Davon sind ca. 9.850 qm Hallen‑, 550 qm Büro- und 800 qm Mez­za­nin-Flä­che. Hin­zu kom­men Pkw- und Lkw-Stell­plät­ze auf den Außen­flä­chen sowie ein Vor­dach für Lkw. Im Rah­men der Pro­jekt­ent­wick­lung schafft Panat­to­ni die Vor­aus­set­zun­gen für eine hohe Boden­be­last­bar­keit. Durch eine Trag­fä­hig­keit von rund 250 KN/qm kön­nen Stap­ler mit bis zu 40 t Gesamt­ge­wicht in den Hal­len ein­ge­setzt wer­den. Den Mie­tern wird damit die Ein­la­ge­rung von Kom­po­nen­ten für Wind­kraft­ge­trie­be ermög­licht. Mit den neu­en Flä­chen erwei­tert das pro­du­zie­ren­de Unter­neh­men sei­nen bereits bestehen­den Stand­ort in Voerde.

Flen­der-Group-CEO Andre­as Evertz kom­men­tiert die Anmie­tung wie folgt: „Ich freue mich sehr, dass wir mit der neu­en Hal­le unse­re Logis­tik­ak­ti­vi­tä­ten zen­tra­li­sie­ren kön­nen und so unse­rem Ziel, bis zum Jahr 2030 voll­stän­dig CO2-neu­tral zu agie­ren, ein wei­te­res Stück näher­kom­men. Mit den neu­en Lager­flä­chen gestal­ten wir unse­re Logis­tik­pro­zes­se nach­hal­tig und redu­zie­ren so einen erheb­li­chen Teil der bis­he­ri­gen Trans­port­we­ge und die damit ver­bun­de­nen CO2-Emissionen.“

Der Panat­to­ni Park ent­steht auf einer 112.000 qm gro­ßen Brown­fiel­dflä­che und verfügt über eine Gesamt­nutz­flä­che von rund 66.800 qm ver­teilt auf zwei unab­hän­gi­ge Gebäu­de­kör­per. Davon sind rund 61.700 qm Logistik‑, 2.700 qm Büro- und Sozi­al- sowie 5.100 qm Mez­za­nin-Flä­che. Die Hal­le 2 wur­de kom­plett von MT Deutsch­land gemie­tet und wird zum 25. Novem­ber 2021 bezo­gen. In Hal­le 1 sind wei­te­re 30.000 qm zur Anmie­tung verfügbar. Im Sin­ne einer nach­hal­ti­gen und res­sour­cen­scho­nen­den Ent­wick­lung strebt Panat­to­ni bei der Pro­jekt­ent­wick­lung den DGNB-Gold­stan­dard an. Darüber hin­aus wer­den die Dach­flä­chen der Hal­le 1 zur emis­si­ons­ar­men Ener­gie­ge­win­nung mit einer Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge ausgestattet.

Die Immo­bi­lie befin­det sich in unmit­tel­ba­rer Nähe zu den Wirt­schafts- und Logis­tik­re­gio­nen Duis­burg und dem Nie­der­rhein und verfügt über eine her­vor­ra­gen­de Ver­net­zung zu den Bin­nen­hä­fen ent­lang des Rheins sowie über eine schnel­le Anbin­dung ohne Orts­durch­fahrt zu den Bun­des­au­to­bah­nen A3, A59 und A57. Auch die nie­der­län­di­sche Gren­ze kann zügig erreicht werden.

„Mit Flen­der hei­ßen wir ein regio­na­les, pro­du­zie­ren­des Unter­neh­men will­kom­men, das mit dem Aus­bau des Stand­orts und den neu­en Flä­chen die bes­ten Bedin­gun­gen für wei­te­res Wachs­tum vor­fin­det. Der Panat­to­ni Park ist ein­ge­bet­tet in eine star­ke Wirt­schafts­re­gi­on und ide­al ange­bun­den an meh­re­re Ver­kehrs­trä­ger“, kom­men­tiert Fred-Mar­kus Boh­ne, Mana­ging Part­ner bei Panattoni.

Der Bau­be­ginn der Hal­le 1 ist für Novem­ber 2021 geplant, die Über­ga­be an Flen­der ist für August 2022 terminiert.

Die Ver­mark­tung des Panat­to­ni Park Voer­de ver­ant­wor­ten die Mak­ler­häu­ser Rea­lo­gis Hol­ding GmbH und Col­liers Inter­na­tio­nal Deutsch­land GmbH.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Panat­to­ni Park in Voer­de fin­den Sie hier: www.panattoni-voerde.de

Blitz­um­fra­ge: Weihnachtsshopping

Blitz­um­fra­ge: Weihnachtsshopping

Lock­downs und Coro­­na-Maß­­nah­­men führ­ten in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zu nie erleb­ten Höhe­punk­ten im Online­han­del mit Rekord­um­sät­zen in der Weih­nachts­zeit. Ob die deut­schen Wei­h­­nachts­­män­­ner- und frau­en auch wei­ter­hin ver­stärkt online kau­fen oder nicht, woll­ten „Die Wirt­schafts­ma­cher“ im Rah­men einer reprä­sen­ta­ti­ven Umfra­ge im Herbst 2022 wis­sen. Die Ergeb­nis­se zei­gen: Nur die Hälf­te der Kon­su­men­ten kauft heu­te ein wie vor 2020 – und der Anteil der Online­shop­per zu Weih­nach­ten wächst.

Coyo­te Logistics erreicht Fina­lis­ten­po­si­ti­on beim BIFA Award 2022

Coyo­te Logistics erreicht Fina­lis­ten­po­si­ti­on beim BIFA Award 2022

Coyo­te Logistics mit Cross-Chan­­nel-Logis­­ti­k­­lö­­sung als einer von vier Fina­lis­ten der Kate­go­rie „Extra Mile“ für den BIFA Award 2022 nomi­niert. Der Award zeich­net her­aus­ra­gen­de Leis­tun­gen in den ver­schie­de­nen Berei­chen der Logis­­tik- und Trans­port­bran­che aus. 

Blitz­um­fra­ge: Inter­na­tio­na­li­tät und Konsum

Blitz­um­fra­ge: Inter­na­tio­na­li­tät und Konsum

Deut­sche Kon­su­men­tin­nen und Kon­su­men­ten haben in den letz­ten Jahr­zehn­ten eine deut­li­che Ver­bes­se­rung der Logis­tik­leis­tung mit­er­lebt und den damit ver­bun­de­nen Kom­fort zu schät­zen gelernt. Dies zeigt eine im Herbst durch­ge­führ­te, reprä­sen­ta­ti­ve Kon­­su­­men­­ten-Befra­­gung der Initia­ti­ve „Die Wirtschaftsmacher“.