NEWS

Four Parx ent­wi­ckelt für Ama­zon ein Ver­teil­zen­trum für die Zustel­lung auf der letz­ten Mei­le im Ber­li­ner Süden

Four Parx, ein inno­va­ti­ver, auf Gewer­be- und Logis­tik­flä­chen spe­zia­li­sier­ter Pro­jekt­ent­wick­ler, erreicht bereits vor Fer­tig­stel­lung die Voll­ver­mie­tung einer Gewer­be- und Logis­tik­im­mo­bi­lie im Süden Ber­lins. Die geplan­te Immo­bi­lie ent­steht in Dah­le­witz, süd­lich von Ber­lin, etwa 15 Kilo­me­ter vom Flug­ha­fen Ber­lin-Schö­ne­feld ent­fernt. Das ört­li­che Gewer­be­ge­biet Eschen­weg ist das flä­chen­mä­ßig größ­te der Gemein­de Blan­ken­fel­de-Mahlow mit dem Rolls Roy­ce-Moto­ren­werk als Haupt­nut­zer und liegt in Sicht­wei­te der Bun­des­au­to­bahn 10.

 

Haupt­mie­ter ist Ama­zon. Der Online­händ­ler Ama­zon hat über 15.300m2 Hal­len- und Büro­flä­che gemie­tet und wird die­se für die Paket­sor­tie­rung auf der letz­ten Mei­le nut­zen. Mar­tin Ander­sen, Direk­tor von Ama­zon Logistics in Deutsch­land, äußert sich zufrie­den über die Zusam­men­ar­beit: „Wir freu­en uns sehr, ein Ver­teil­zen­trum für Ber­lin zu eröff­nen, in dem mehr als 20 Jah­re logis­ti­sche Kom­pe­tenz, tech­no­lo­gi­scher Fort­schritt und Inves­ti­tio­nen in die Trans­port­in­fra­struk­tur ste­cken. So pro­fi­tie­ren Ama­zon Kund:innen von schnel­le­ren und fle­xi­ble­ren Lieferoptionen.“

 

Ama­zon ste­hen auf sei­ner Miet­flä­che von ca. 15.300m², 5 Lkw-Ent­la­de­to­re zuzüg­lich 2 eben­erdi­ger Tore zu Ver­fü­gung. Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist bei die­sem Pro­jekt die umfang­rei­che, auf die Zukunft aus­ge­rich­te­te Ladein­fra­struk­tur, die die zukünf­ti­ge E‑Mobilitätsstrategie von Ama­zon an die­sem Stand­ort unter­stützt. Es wer­den ca. 70 Van-Stell­plät­ze mit bis zu 50 KW-Lade­sta­tio­nen vor­ge­rüs­tet, die Lkw-Ver­la­de­sta­tio­nen erhal­ten zusätz­lich auch Schnella­de­sta­tio­nen. Hier­bei wur­den durch bei­de Par­tei­en in enger Zusam­men­ar­beit gro­ße Inves­ti­tio­nen in das Objekt getä­tigt, sodass die Nut­zung der Immo­bi­lie durch Ama­zon auf einem hohen öko­lo­gi­schen und zukunfts­wei­sen­den Niveau statt­fin­den kann.

 

Der zwei­te lang­jäh­ri­ge Mie­ter ist die Cosen­ti­no Grup­pe, ein Fami­li­en­un­ter­neh­men aus Spa­ni­en, das welt­weit tätig ist und hoch­wer­ti­ge und inno­va­ti­ve Bau­ma­te­ri­al-Ober­flä­chen für Design- und Archi­tek­tur­zwe­cke her­stellt und ver­treibt. Cosen­ti­no mie­tet eine Gesamt­flä­che von über 2.900m2 in dem Objekt an und betreibt hier sei­ne Nie­der­las­sung für Ber­lin und Brandenburg.

 

Bei die­sem Pro­jekt legt Four Parx beson­ders gro­ßen Wert auf ein umfas­sen­des Nach­hal­tig­keits­kon­zept und setzt eini­ge sei­ner neu­en Nach­hal­tig­keits­maß­nah­men erst­ma­lig um. Vor die gesam­te rück­wär­ti­ge Hal­len­fas­sa­de wird an einer selbst­tra­gen­den im Abstand zur Hal­len­fas­sa­de ste­hen­den Stahl­kon­struk­ti­on eine Bepflan­zung bis zu einer Höhe von 11 m erstellt. Die­ses neue Begrü­nungs­kon­zept ist mit einem Invest­ment von ca. 600.000 € ver­bun­den und schafft eine ver­ti­ka­le begrün­te Flä­che von ca. 1900 m². Das wirkt sich posi­tiv auf das Gebäu­de­kli­ma aus, da die Pflan­zen CO2auf­neh­men sowie Sauer­stoff pro­du­zie­ren. Zusätz­lich die­nen sie der Fein­staub­bin­dung und dem Lärm­schutz und leis­ten einen Bei­trag zum Erhalt der Arten­viel­falt. Der mas­si­ve Ein­druck der Hal­len­flä­che wird durch die Begrü­nung auf­ge­bro­chen, was den ästhe­ti­schen Wert der Immo­bi­lie erhöht und zur Ein­glie­de­rung der Immo­bi­lie in der Umge­bung beiträgt.

Neben Maß­nah­men wie dem Bau eines Maue­rei­dech­sen­ha­bi­tats und der Anle­gung von 2ha Ler­chen­fens­ter, finan­ziert Four Parx als öko­lo­gi­schen Aus­gleich für die Ver­sie­ge­lung die­ser Flä­che gemein­sam mit dem Land­schafts­pfle­ge­ver­ein Mit­tel­bran­den­burg e.V. die Moor­re­vi­ta­li­sie­rung und Was­ser­rück­hal­tung von 20.000 m² Moor­land­schaft zur Bin­dung von über 350t CO². Zudem erfüllt das Objekt den Kri­te­ri­en­ka­ta­log des Gold-Zer­ti­fi­kats der Deut­schen Gesell­schaft für Nach­hal­ti­ges Bau­en (DGNB)

 

Der Geschäfts­füh­ren­de Gesell­schaf­ter der Four Parx Hol­ding GmbH Fran­cis­co J. Bähr, ist erfreut über die Zusam­men­ar­beit: „Wir kön­nen Ama­zon mit die­sem Ver­teil­zen­trum nicht nur Flä­che mit bes­ter Lage im begehr­ten Speck­gür­tel Ber­lins zur Ver­fü­gung stel­len, son­dern freu­en uns, gemein­sam mit Ama­zon ein inno­va­ti­ves und nach­hal­ti­ges Immo­bi­li­en­kon­zept, das den heu­ti­gen und zukünf­ti­gen Anfor­de­run­gen der Mie­ter sowie des Mark­tes ent­spricht, zu realisieren.“

Chris­ti­na Thur­ner in LOX­XESS-Vor­stand berufen

Chris­ti­na Thur­ner in LOX­­XESS-Vor­­­stand berufen

Nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit in der Geschäfts­lei­tung wur­de Chris­ti­na Thur­ner zum gleich­be­rech­tig­ten Vor­stands­mit­glied neben ihrem Bru­der Dr. Claus-Peter Amber­ger beru­fen. In ihrer neu­en Posi­ti­on wird sie nun auch die Berei­che Pro­jek­te, IT und Stand­or­te im Nor­den und Osten Deutsch­lands verantworten.

Logis­tik – Sys­tem­re­le­vant und leistungsstark

Logis­tik – Sys­tem­re­le­vant und leistungsstark

NEWS Logis­tik – Sys­tem­re­le­vant und leis­tungs­stark Im Rah­men der digi­ta­len Fach­kon­fe­renz trans­port logistic 2021 führ­te die Initia­ti­ve „Die Wirt­schafts­ma­cher“ gemein­sam mit der Bun­des­ver­ei­ni­gung Logis­tik (BVL) und der Mes­se Mün­chen am 4. Mai 2021 eine…