NEWS

GEF­CO bezieht Panat­to­ni Park Ber­lin Süd

Panat­to­ni, der füh­ren­de Pro­jekt­ent­wick­ler für Indus­trie- und Logis­tik­im­mo­bi­li­en in Euro­pa, erreicht die Teil­ver­mie­tung in sei­ner bis­lang größ­ten spe­ku­la­tiv errich­te­ten Immo­bi­lie Panat­to­ni Park Ber­lin Süd am Stand­ort Rangsdorf in Ber­lin- Bran­den­burg. Der neue Nut­zer ist die GEF­CO Deutsch­land GmbH mit Haupt­sitz in Mör­fel­den-Wall­dorf, Hes­sen, ein inter­na­tio­na­ler Anbie­ter von welt­wei­ten Logis­tik- und Transportlösungen. 

 

Ins­ge­samt umfasst der Panat­to­ni Park auf einer Grund­stücks­flä­che von 28 ha vier Bau­ab­schnit­te mit einer Gesamt­nut­zungs­flä­che von rund 130.000 qm, auf­ge­teilt in fünf Gebäu­de und 13 Units mit einer jewei­li­gen Hal­len­hö­he von 12 m UKB. Die Immo­bi­lie ver­fügt über eine her­vor­ra­gen­de Anbin­dung an die Bun­des­stra­ße B96, an den Ber­li­ner Auto­bahn­ring A 10 sowie zu wei­te­ren deutsch­land­wei­ten Autobahnen.

 

GEF­CO bezieht den ers­ten Bau­ab­schnitt mit ca. 12.000 qm Logis­tik­flä­che, davon sind 10.500 qm Hallen‑, rund 1.000 qm Büro- und 445 qm Mez­za­ni­ne-Flä­che. Zudem ent­ste­hen Pkw- und Lkw-Stell­plät­ze. Im Sin­ne einer nach­hal­ti­gen und res­sour­cen­scho­nen­den Bau­wei­se errich­tet Panat­to­ni den Bau der Immo­bi­lie nach DGNB-Goldstandard.

 

Im Rah­men der Pro­jekt­ent­wick­lung rea­li­sier­te Panat­to­ni umfang­rei­che Infrastruktur‑, Verkehrs‑, Umwelt- und Arten­schutz­maß­nah­men. Neben der Rena­tu­rie­rung von Parks und der Umge­stal­tung eines 3.000 qm gro­ßen denk­mal­ge­schütz­ten Guts­parks mit Nähe zu einer Grund­schu­le wur­den Lär­chen­fens­ter gesetzt und eine ört­li­che Eidech­sen­art umge­sie­delt. Durch den Bau einer neu­en Erschlie­ßungs­stra­ße mit Wen­de­ham­mer sowie dem Kreu­zungs­aus­bau an der B96 wird die Anbin­dung des Panat­to­ni Parks wei­ter opti­miert und der loka­le Ver­kehr entlastet. 

 

„Über die Ver­mie­tung an GEF­CO Deutsch­land im Panat­to­ni Park Ber­lin Süd freu­en wir uns ganz beson­ders. Hier haben wir die Plan­recht­schaf­fung und Ent­wick­lung des Grund­stücks über meh­re­re Jah­re hin­weg kon­ti­nu­ier­lich und ganz­heit­lich beglei­tet und dabei umfang­rei­che Schrit­te rea­li­siert, um die Ansied­lung best­mög­lich in die loka­len Struk­tu­ren zu inte­grie­ren“, sagt Fred-Mar­kus Boh­ne, Mana­ging Part­ner von Panat­to­ni. „Dabei haben wir auch diver­se Her­aus­for­de­run­gen wie z. B. archäo­lo­gi­sche Aus­gra­bun­gen erfolg­reich bewältigt“.

 

„Die neu­en Flä­chen in Rangsdorf stel­len für uns einen enor­men Zuge­winn dar”, sagt Frank Fischer, Mana­ger Pro­cu­re­ment sowie Head of Pro­cu­re­ment clus­ter Ger­ma­ny, Aus­tria, Switz­er­land bei der GEF­CO Deutsch­land GmbH. „Ber­lin-Bran­den­burg gehört zu einer der deutsch­land­weit attrak­tivs­ten Logis­tik­re­gio­nen und ver­fügt über eine her­aus­ra­gen­de Lage und Anbin­dung. Auch die Nähe zu bedeu­ten­den pro­du­zie­ren­den Unter­neh­men gehört zu einer der beson­de­ren Stär­ken des Standorts.“

 

„Wir freu­en uns sehr über die Ansied­lung des Unter­neh­mens GEF­CO in Rangsdorf. Dadurch wer­den die loka­le Wirt­schaft sowie das regio­na­le Gewer­be gestärkt. Zudem wur­de durch die Betei­li­gung des Pro­jekt­ent­wick­lers Panat­to­ni am Aus­bau des loka­len Indus­trie­ge­biets die Ansied­lung von wei­te­ren Kleinst- und Gewer­be­be­trie­ben aus der Regi­on beför­dert und wir haben Platz für wei­te­re Unter­neh­men geschaf­fen“, erklärt Bür­ger­meis­ter Klaus Rocher. 

Die Fer­tig­stel­lung des ers­ten Bau­ab­schnitts ist für Janu­ar 2021 vor­ge­se­hen. Der neue Nut­zer GEF­CO soll die Flä­chen im März 2021 bezie­hen. Auf Mak­ler­sei­te wur­de GEF­CO durch Oli­ver Wis­sel von BNP Pari­bas beraten.

 

Die Ver­mark­tung des Panat­to­ni Park Ber­lin Süd ver­ant­wor­ten die Mak­ler­häu­ser JLL Ber­lin und BNP Pari­bas Ber­lin. Aktu­ell ste­hen poten­zi­el­len Nut­zern noch rund 33.000 qm freie Logis­tik­flä­che inner­halb des ers­ten Bau­ab­schnitts zur Verfügung.

www.panattoni-rangsdorf.de

Chris­ti­na Thur­ner in LOX­XESS-Vor­stand berufen

Chris­ti­na Thur­ner in LOX­­XESS-Vor­­­stand berufen

Nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit in der Geschäfts­lei­tung wur­de Chris­ti­na Thur­ner zum gleich­be­rech­tig­ten Vor­stands­mit­glied neben ihrem Bru­der Dr. Claus-Peter Amber­ger beru­fen. In ihrer neu­en Posi­ti­on wird sie nun auch die Berei­che Pro­jek­te, IT und Stand­or­te im Nor­den und Osten Deutsch­lands verantworten.

Logis­tik – Sys­tem­re­le­vant und leistungsstark

Logis­tik – Sys­tem­re­le­vant und leistungsstark

NEWS Logis­tik – Sys­tem­re­le­vant und leis­tungs­stark Im Rah­men der digi­ta­len Fach­kon­fe­renz trans­port logistic 2021 führ­te die Initia­ti­ve „Die Wirt­schafts­ma­cher“ gemein­sam mit der Bun­des­ver­ei­ni­gung Logis­tik (BVL) und der Mes­se Mün­chen am 4. Mai 2021 eine…