NEWS

Grund­stein­le­gung in Aurach: Start­schuss für erwei­ter­tes Fulfillment-Center

Die geplan­te Erwei­te­rung am Lox­xess-Stand­ort Aurach im mit­tel­frän­ki­schen Land­kreis Ans­bach konn­te am 07. Okto­ber mit einer sym­bo­li­schen Grund­stein­le­gung gefei­ert wer­den. Der Logis­tik­dienst­leis­ter inves­tiert rund 5 Mio. Euro, um ins­be­son­de­re für die gestie­ge­ne Nach­fra­ge aus dem Genuss- und Lebens­mit­tel­seg­ment neue Flä­chen zu gewin­nen. Um den beson­de­ren Anfor­de­run­gen die­ser Spar­te Rech­nung zu tra­gen, ermög­licht der Anbau eine temperaturüberwachte Lage­rung. Im Zuge der Erwei­te­rung wer­den am Stand­ort bis zu 30 neue Arbeits­plät­ze geschaffen.

Bei der Grund­stein­le­gung waren Dr. Claus-Peter Amber­ger, Vor­stand bei Lox­xess, Patrick Mense, Mit­glied der Geschäfts­lei­tung, sowie der Stand­ort­lei­ter Enri­co Schul­ze anwe­send. Von Sei­ten der Kom­mu­ne waren Bürgermeister Simon Gött­fert sowie zwei Gemein­de­rä­te vor Ort.

Der Bürgermeister der Gemein­de Aurach freut sich über den posi­ti­ven Bei­trag, den das Unter­neh­men in der Kom­mu­ne erbringt: „Lox­xess ist nicht nur als Arbeit­ge­ber ein wich­ti­ger Fak­tor für unse­re loka­le Gemein­schaft und den Wirt­schafts­stand­ort, son­dern enga­giert sich auch in sozia­ler Wei­se. Die Erwei­te­rung ver­tieft nun die gute Zusammenarbeit.“

Dr. Claus-Peter Amber­ger, Vor­stand der Lox­xess AG, würdigte die erfolg­rei­che Koope­ra­ti­on in einer kur­zen Anspra­che: „Wir freu­en uns, dass wir mit den Bau­ar­bei­ten pünktlich star­ten und die­sen wich­ti­gen Anbau am Ful­fill­ment-Stand­ort Aurach vor­neh­men kön­nen. Das ver­dan­ken wir ins­be­son­de­re auch der ver­trau­ens­vol­len Zusam­men­ar­beit mit der Kom­mu­ne. Durch die­se Erwei­te­rung kön­nen wir opti­mal auf die gestie­ge­ne Nach­fra­ge in der E‑Com­mer­ce-Logis­tik und ins­be­son­de­re im Lebens­mit­tel­be­reich reagieren.“

Lox­xess führt die Pla­nung und den Anbau in Eigen­re­gie durch und berücksichtigt dabei ins­be­son­de­re Gesichts­punk­te der Nach­hal­tig­keit. Neben einer öko­lo­gi­schen Bau­wei­se sor­gen eine Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge und ein Block­heiz­kraft­werk für eine emis­si­ons­re­du­zier­te und nach­hal­ti­ge Energieversorgung.

Nach der Fer­tig­stel­lung verfügt der Stand­ort über ins­ge­samt 51.000 qm Logis­tik- und Lager­flä­che. Die neu­en Flä­chen wer­den beson­ders den Anfor­de­run­gen der B2C-Logis­tik im lebens­mit­tel­na­hen Umfeld gerecht. Lox­xess bie­tet in Aurach Ser­vices für Kun­den aus unter­schied­li­chen Bran­chen und erbringt umfas­sen­de Ful­fill­ment- und Kon­trakt­lo­gis­tik­dienst­leis­tun­gen, die sowohl Value-Added-Ser­vices als auch Zoll­dienst­leis­tun­gen umfas­sen. Neben dem phy­si­schen Retou­ren­ma­nage­ment übernimmt das Fami­li­en­un­ter­neh­men für nam­haf­te Kun­den auch das Debi­to­ren- oder Order­ma­nage­ment, was bei­spiels­wei­se die Akti­vie­rung und „Aus­lie­fe­rung“ digi­ta­ler Pro­duk­te wie App Ser­vices ein­schlie­ßen kann.
Unterstützt wer­den die­se 360 Grad-Dienst­leis­tun­gen durch ein moder­nes Cus­to­mer-Care-Ser­vice­cen­ter in Ber­lin, in dem Kun­den­be­treu­ung und Pro­dukt­in­for­ma­ti­ons­dienst­leis­tun­gen indi­vi­du­ell bereit­ge­hal­ten werden.

LOX­XESS wird vom baye­ri­schen Minis­ter Aiwan­ger mit zwei Aus­zeich­nun­gen geehrt

LOX­XESS wird vom baye­ri­schen Minis­ter Aiwan­ger mit zwei Aus­zeich­nun­gen geehrt

Am 26. Juli fand die all­jähr­li­che Ver­lei­hung des Mit­tel­stands­prei­ses „Bay­erns Best 50“ im Schleiß­hei­mer Schloss statt. Der Logis­tik­dienst­leis­ter LOX­XESS befand sich unter den Preis­trä­gern, weil er in den letz­ten Jah­ren sowohl sei­nen Umsatz als auch sei­ne Mit­ar­bei­ter­zahl erheb­lich stei­gern konn­te. Gleich­zei­tig wur­de Vor­stand Chris­ti­na Thur­ner mit dem Titel „Bay­ri­sche Unter­neh­me­rin des Jah­res“ aus­ge­zeich­net, als Aner­ken­nung für ihre akti­ve Rol­le für den unter­neh­me­ri­schen Erfolg.

Panat­to­ni plant Ent­wick­lung für Mer­ce­des-Benz in Bischweier

Panat­to­ni plant Ent­wick­lung für Mer­ce­­des-Benz in Bischweier

Panat­to­ni, der führende Pro­jekt­ent­wick­ler für Indus­­trie- und Logis­tik­im­mo­bi­li­en in Euro­pa, plant die Rea­li­sie­rung eines zen­tra­len Stand­orts zur Pro­duk­ti­ons­ver­sor­gung und Vor­mon­ta­ge für den inter­na­tio­nal agie­ren­den Her­stel­ler von Pre­mi­um­fahr­zeu­gen Mer­ce­­des-Benz AG. Die Build-to-Suit-Immo­­bi­­lie mit einer Gesamt­nutz­flä­che von ca. 130.000 m² soll nach höchs­ten Nach­hal­tig­keits­stan­dards in Bischwei­er, Baden-Württemberg, entstehen.