NEWS

LOX­XESS wird vom baye­ri­schen Minis­ter Aiwan­ger mit zwei Aus­zeich­nun­gen geehrt

Die LOX­XESS AG, ein auf kom­ple­xe Logis­tik- und Mehr­wert­dienst­leis­tun­gen spe­zia­li­sier­tes mit­tel­stän­di­sches Logis­tik­un­ter­neh­men mit Haupt­sitz in Tegern­see, zählt 2022 zu den Unter­neh­men der „Bay­erns Best 50“, die jedes Jahr vom Bay­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft, Lan­des­ent­wick­lung und Ener­gie gekürt werden.

Die­se Aus­zeich­nung erhal­ten bay­ri­sche Unter­neh­men des Mit­tel­stands, die inner­halb der letz­ten fünf Jah­re ihren Umsatz und die Zahl ihrer Beschäf­tig­ten über­durch­schnitt­lich erhö­hen konn­ten. Hubert Aiwan­ger, Bay­ri­scher Staats­mi­nis­ter für Wirt­schaft, Lan­des­ent­wick­lung und Ener­gie, über­reich­te den Preis in fei­er­li­chem Rah­men im Schleiß­hei­mer Schloss nörd­lich von Mün­chen. Gera­de in Zei­ten der Coro­na-Pan­de­mie sowie glo­ba­ler poli­ti­scher Kri­sen sei es beson­ders wich­tig, den Bei­trag mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­men zur Wirt­schaft zu hono­rie­ren. LOX­XESS hat es durch orga­ni­sches und anor­ga­ni­sches Wachs­tum geschafft, sei­nen Umsatz von 2017 bis 2021 um ca. 135 Mil­lio­nen Euro auf 230 Mio. Euro zu stei­gern und hat in die­sem Zeit­raum etwa 500 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter hinzugewonnen.

Zusätz­lich zur Aus­zeich­nung mit „Bay­erns Best 50“ erhielt Chris­ti­na Thur­ner, mit ihrem Bru­der Dr. Claus-Peter Amber­ger Vor­stand von LOX­XESS, den Preis „Bay­ri­sche Unter­neh­me­rin des Jah­res“. Damit setzt sich das Minis­te­ri­um für eine stär­ke­re Sicht­bar­keit und Reprä­sen­tanz von Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen ein und ver­leiht die­sen Titel zum drit­ten Mal.

„Es ist für uns eine gro­ße Ehre und Freu­de, dass LOX­XESS 2022 zu den 50 bes­ten Mit­tel­stands­un­ter­neh­men Bay­erns zählt. Als Fami­li­en­un­ter­neh­mer in drit­ter Genera­ti­on liegt uns das sozia­le und öko­lo­gi­sche Enga­ge­ment in unse­rer Regi­on beson­ders am Her­zen, wor­in wir uns heu­te bestä­tigt sehen. Ich hof­fe, dass mein Enga­ge­ment Frau­en dazu inspi­riert, ihre Kar­rie­re und ihr Unter­neh­men vor­an­zu­brin­gen. Das gilt gera­de auch für die viel­fäl­ti­gen und span­nen­den Mög­lich­kei­ten in der dyna­mi­schen Logis­tik­welt“, kom­men­tiert Thur­ner die bei­den Auszeichnungen.

Chris­ti­na Thur­ner stu­dier­te an der Uni­ver­si­tät Zürich Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten mit Schwer­punkt Logis­tik. Bei LOX­XESS ist sie als Gesell­schaf­te­rin und Vor­stand für die Berei­che IT, Ope­ra­ti­ons, Cor­po­ra­te Deve­lo­p­ment, Mar­ke­ting und Kom­mu­ni­ka­ti­on, die Bran­che Phar­ma sowie die Regio­nen Nord und Ost Deutsch­lands verantwortlich.

Sie enga­giert sich zudem als Gesell­schaf­te­rin des Express­dienst­leis­ters Trans-o-flex, wo sie im Gesell­schaf­ter­aus­schuss die Aus­rich­tung des Express­dienst­leis­ters aktiv mitgestaltet.

Gleich­zei­tig enga­giert sich die zwei­fa­che Mut­ter als Bei­rat in der Initia­ti­ve Die Wirt­schafts­ma­cher. Hier sind über 100 Unter­neh­men aus Han­del, Indus­trie und Dienst­leis­tung, Medi­en sowie Wis­sen­schaft zusam­men­ge­schlos­sen, um über die Funk­tio­nen, Viel­falt und Per­spek­ti­ven der Logis­tik zu infor­mie­ren. Ziel ist es, ins­be­son­de­re jün­ge­re Men­schen für eine Kar­rie­re in der Logis­tik­welt zu begeistern.

Im Jahr 2020 wur­de Chris­ti­na Thur­ner in den Vor­stand der Bun­des­ver­ei­ni­gung Logis­tik (BVL) gewählt – als eine der ers­ten weib­li­chen Ver­tre­te­rin­nen des Mit­tel­stands. Mit Ihrer Lei­den­schaft für Inno­va­tio­nen steht sie für eine moder­ne Logis­tik sowie für ein ver­än­der­tes Frau­en­bild in der Branche.

ARTI­KEL TEILEN