NEWS

Ohne Logis­tik läuft nichts: „Die Wirt­schafts­ma­cher“ beleuch­ten sys­tem­re­le­van­te Versorgungsfunktion 

Das glo­ba­le Wirt­schafts­sys­tem steht unter Druck. Neben der Coro­na-Pan­de­mie stel­len die krie­ge­ri­schen Aus­ein­an­der­set­zun­gen in der Ukrai­ne sowie der Lock­down des Welt­ha­fens in Schang­hai die welt­wei­ten Lie­fer­ket­ten und Trans­port­strö­me vor enor­me Her­aus­for­de­run­gen. Laut aktu­el­len Daten der Federal Reser­ve Bank of New York ste­hen die Sup­ply-Chains im Jah­res­ver­gleich zwi­schen 1997 und 2021 unter erheb­lich gestie­ge­nem Druck.

Gleich­zei­tig sorgt die ange­spann­te Lage auf den inter­na­tio­na­len Beschaf­fungs­märk­ten dafür, dass das Bewusst­sein der Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher für die sys­tem­re­le­van­te Ver­sor­gungs­funk­ti­on von Logis­tik und Sup­ply Chain Manage­ment gestie­gen ist. Sicht­bar ist Logis­tik vor allem beim phy­si­schen Trans­port, der – eben­so wie Umschlag und Lage­rung –  oft­mals als stö­rend emp­fun­den wird. Dabei spielt der dritt­größ­te Wirt­schafts­be­reich Deutsch­lands neben sei­ner wich­ti­gen volks­wirt­schaft­li­chen Bedeu­tung als Wachs­tums­trei­ber und Job­mo­tor eine essen­zi­el­le Rol­le bei der zuver­läs­si­gen Ver­sor­gung von Wirt­schaft und Bevöl­ke­rung. Tag­täg­lich sor­gen Logis­ti­ker und Logis­ti­ke­rin­nen für gefüll­te Rega­le in den Super­märk­ten oder zeit­kri­ti­sche Lie­fe­run­gen in Apo­the­ken und Kran­ken­häu­ser. Ins­be­son­de­re in Kri­sen­si­tua­tio­nen wie dem der­zei­ti­gen Krieg in der Ukrai­ne oder der Coro­na-Pan­de­mie ist die Funk­ti­on der Logis­tik uner­läss­lich: als Lie­fe­rant von Roh­stof­fen, Ener­gie­trä­gern oder Tech­no­lo­gie­pro­duk­ten, aber auch als Ver­sor­ger von Flücht­lin­gen mit wich­ti­gen Hilfsgütern.

In ihrem aktu­el­len The­men­heft „Nach­schub? Gesi­chert! Wie Logis­tik unse­re Ver­sor­gung auf­recht erhält“ beleuch­tet die Initia­ti­ve „Die Wirt­schafts­ma­cher“ anhand vie­ler anschau­li­cher Bei­spie­le die Ver­sor­gungs­funk­ti­on der Logistik.

Unter ande­rem geht es dabei um:

  • Die volks­wirt­schaft­li­che Bedeu­tung des dritt­größ­ten Wirtschaftsbereichs
  • Die Rol­le der Logis­tik für den E‑Com­mer­ce-Boom
  • Inno­va­ti­on und Zukunft
  • Her­aus­for­de­run­gen im Trans­port­sek­tor sowie in der urba­nen Logistik

„Wir alle sind dar­an gewöhnt, dass die Rega­le im Ein­zel­han­del gut gefüllt sind, fri­sche Pro­duk­te auch noch am Abend vor­han­den sind und Medi­ka­men­te inner­halb eines kur­zen Zeit­fens­ters in Apo­the­ken oder Kran­ken­häu­ser gelie­fert wer­den kön­nen. Nur die wenigs­ten sind sich dabei der Leis­tun­gen der Logis­tik im Hin­ter­grund und ihrer Bedeu­tung für funk­tio­nie­ren­de Lie­fer­ket­ten bewusst. Hier­zu leis­tet das aktu­el­le Wirt­schafts­ma­cher-The­men­heft drin­gend not­wen­di­ge Auf­klä­rungs­ar­beit und bie­tet eine Viel­zahl an Case Stu­dies aus den Berei­chen Digi­ta­les, Trans­port und Immo­bi­li­en sowie span­nen­de Inter­views mit Logis­tik-Exper­ten“, sagt Frau­ke Heis­ter­mann, Spre­che­rin der Initia­ti­ve „Die Wirtschaftsmacher“.

Das The­men­heft steht zum kos­ten­lo­sen Down­load unter www.die-wirtschaftsmacher.de/themenhefte zur Ver­fü­gung. Dort fin­den inter­es­sier­te Lese­rin­nen und Leser auch wei­te­re Hef­te und Rat­ge­ber rund um die aktu­el­len The­men der Logis­tik wie Inno­va­ti­on und Digi­ta­li­sie­rung, Kli­ma­schutz und öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit sowie die Bedeu­tung von Start-Ups in der Logistik.

Wei­te­re Infos unter www.die-wirtschaftsmacher.de

Immer weni­ger Azu­bis: Logis­tik muss Inter­es­sier­te begeistern

Immer weni­ger Azu­bis: Logis­tik muss Inter­es­sier­te begeistern

Die Lage auf dem Aus­bil­dungs­markt bleibt ange­spannt, öko­no­mi­sche Unwäg­bar­kei­ten durch die aktu­el­le Welt­la­ge tun ihr Übri­ges. Die Wirt­schafts­ma­cher for­dern: „Wir kön­nen die­se Ent­wick­lung nicht aus­sit­zen, denn wer heu­te nicht aus­bil­det, dem feh­len mor­gen noch mehr Fachkräfte.“

Voll­ver­mie­tung in Ham­burg: Becht­le bezieht „Mach2“

Voll­ver­mie­tung in Ham­burg: Becht­le bezieht „Mach2“

Der auf Gewer­be­flä­chen spe­zia­li­sier­te Pro­jekt­ent­wick­ler Four Parx, Drei­eich, verkündet die Voll­ver­mie­tung der ers­ten dop­pel­stö­cki­gen Gewer­­be- und Logis­tik­im­mo­bi­lie „Mach2“ in Ham­burg. Nach Ver­mie­tun­gen an den Flug­zeug­her­stel­ler Air­bus sowie an das Ein­rich­tungs­un­ter­neh­men JYSK gehen wei­te­re Flä­chen der obe­ren Eta­ge an die Becht­le AG…