NEWS

Panat­to­ni setzt Zusam­men­ar­beit mit B+S GmbH Logis­tik und Dienst­leis­tun­gen fort

Panat­to­ni, der füh­ren­de Pro­jekt­ent­wick­ler für Indus­trie- und Logis­tik­im­mo­bi­li­en in Euro­pa, errich­tet für den Logis­tik­dienst­leis­ter B+S GmbH Logis­tik und Dienst­leis­tun­gen eine Stand­orter­wei­te­rung im nord­rhein-west­fä­li­schen Borg­holz­hau­sen. Bereits 2017 hat­te Panat­to­ni im inter­kom­mu­na­len Gewer­be­ge­biet Borg­holz­hau­sen-Vers­mold (IBV) den neu­en Fir­men­haupt­sitz von B+S geplant und ent­wi­ckelt. B+S GmbH Logis­tik und Dienst­leis­tun­gen ent­schied sich für die­sen Stand­ort auf­grund der her­vor­ra­gen­den ver­kehr­li­chen Lage in der Nähe wich­ti­ger Kun­den, aber auch auf­grund des guten Arbeits­kräf­te­an­ge­bo­tes im Groß­raum Bielefeld-Osnabrück.

Das Gewer­be­ge­biet ist ver­kehrs­güns­tig an der Auf­fahrt zur A 33 und zur B 476 gele­gen und ermög­licht so einen guten Zugang sowohl zum nie­der­säch­si­schen als auch zum west­fä­li­schen Wirt­schafts­raum. Die her­vor­ra­gen­de Lage mach­te sich die B+S GmbH Logis­tik und Dienst­leis­tun­gen bereits vor drei Jah­ren zunut­ze und beauf­trag­te Panat­to­ni mit der Ent­wick­lung eines Logis­tik­kom­ple­xes mit über 13.500 qm, der im Mai 2017 über­ge­ben wurde.

Bei der aktu­el­len Ent­wick­lung han­delt es sich um ein Grund­stück mit einer Flä­che von knapp 50.000 qm, das direkt an den bestehen­den Bau und des­sen Zufahrt­stra­ße angrenzt. Der Logis­tik­dienst­leis­ter B+S GmbH Logis­tik und Dienst­leis­tun­gen will hier Indus­trie­gü­ter und Waren für meh­re­re Kun­den aus dem Ein­zel­han­del lagern und umschla­gen und wei­te­re Büros ein­rich­ten. Ste­fan Brink­mann, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter bei B+S, äußert sich zuver­sicht­lich: „Unse­re Kun­den sind in den letz­ten Jah­ren beträcht­lich gewach­sen, dem tra­gen wir nun mit dem zwei­ten Bau am bestehen­den Stand­ort Rech­nung. Dass die Bau­ar­bei­ten ohne Beein­träch­ti­gun­gen durch die Coro­na-Kri­se star­ten konn­ten, ver­dan­ken wir auch der ver­trau­ens­vol­len Koope­ra­ti­on mit Panattoni.“

Eben­so zufrie­den zeigt sich Fred-Mar­kus Boh­ne, Mana­ging Part­ner bei Panat­to­ni: „Die­ses neue Pro­jekt der Stand­orter­wei­te­rung für B+S ist für uns eine her­vor­ra­gen­de Bestä­ti­gung unse­rer Arbeit als Pro­jekt­ent­wick­ler. Auf­grund unse­rer vor­aus­schau­en­den Pla­nung und Kri­sen­fes­tig­keit sind wir sehr zuver­sicht­lich, auch die­ses Pro­jekt zuver­läs­sig und pünkt­lich fertigzustellen.“

Die neue Immo­bi­lie wird eine Gesamt­flä­che von 28.043 qm auf­wei­sen, die in drei funk­tio­na­le Units unter­teilt wird. 1.057 qm die­nen als Büro­flä­che, 3.628 qm ste­hen als Mez­za­nin­flä­che zur Ver­fü­gung. Eine Bau­ein­heit wird mit beson­de­ren Vor­rich­tun­gen zur Lösch­was­ser­rück­hal­tung aus­ge­stat­tet wer­den, um der Lage­rung von beson­ders zu schüt­zen­den Gütern gerecht zu wer­den. Zudem wird eine Unit für den spä­te­ren Aus­bau zum Kühl­la­ger vorbereitet.

Dirk Speck­mann, Ver­bands­vor­ste­her des Zweck­ver­ban­des IBV, weist auf die Bedeu­tung der Erwei­te­rung für den Wirt­schafts­stand­ort hin: „Die Städ­te Borg­holz­hau­sen und Vers­mold haben das Gewer­be­ge­biet IBV vor 20 Jah­ren gemein­sam aus­ge­wie­sen, um Wachs­tums­per­spek­ti­ven für die vor Ort und im nähe­ren Umfeld ansäs­si­gen Unter­neh­men zu schaf­fen. Mit dem Pro­jekt­ent­wick­ler Panat­to­ni hat das Unter­neh­men B+S einen kom­pe­ten­ten und unkom­pli­zier­ten Part­ner beauftragt.“

Panat­to­ni strebt bei der Ent­wick­lung der Hal­le den Gold-Stan­dard der Deut­schen Gesell­schaft für Nach­hal­ti­ges Bau­en (DGNB) an. Zum Nach­hal­tig­keits­kon­zept gehört u.a. eine Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge mit einer Leis­tung von maxi­mal 2.100 kWp, von der die bei­den Kom­mu­nen pro­fi­tie­ren wer­den. Die Inbe­trieb­nah­me der ers­ten Unit ist bereits für Ende Febru­ar 2021 ange­setzt, nach­dem im Juli die Tief­bau­ar­bei­ten begon­nen wur­den und gegen­wär­tig mit dem Hoch­bau fort­ge­fah­ren wird. Die fina­le Über­ga­be der wei­te­ren Units wird Ende März 2021 folgen.

„Mach2“: Ham­bur­ger Leucht­turm-Pro­jekt eröffnet

„Mach2“: Ham­bur­ger Leuch­t­­turm-Pro­­­jekt eröffnet

Der auf Gewer­be­flä­chen spe­zia­li­sier­te Pro­jekt­ent­wick­ler Four Parx, Drei­eich, fei­er­te am 15. Sep­tem­ber 2022 gemein­sam mit dem Invest­ment und Asset Mana­ger AEW sowie dem Gene­ral­über­neh­mer GSE die Eröff­nung der ers­ten zwei­stö­cki­gen Gewer­­be- und Logis­tik­im­mo­bi­lie in Deutsch­land „Mach2“.

LEO Award Preis­trä­ger: Fran­cis­co-Javier Bähr ausgezeichnet

LEO Award Preis­trä­ger: Fran­cis­­­co-Javier Bähr ausgezeichnet

NEWS LEO Award Preis­trä­ger: Fran­cis­co-Javier Bähr aus­ge­zeich­net Fran­cis­co-Javier Bähr, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter bei der Four Parx Group, wur­de am 16. Sep­tem­ber 2022 mit dem LEO Award in der Kate­go­rie Unter­neh­mer aus­ge­zeich­net. Bähr erhielt die Aus­zeich­nung in…

Wirt­schafts­ma­cher The­men­heft Diversität

Wirt­schafts­ma­cher The­men­heft Diversität

„Das Glei­che lässt uns in Ruhe, aber der Wider­spruch ist es, der uns pro­duk­tiv macht“, wuss­te schon Johann Wolf­gang von Goe­the. Tat­säch­lich stel­len die immer diver­ser wer­den­den Mit­ar­bei­ter­schaf­ten Arbeit­ge­ber nicht nur vor Her­aus­for­de­run­gen, son­dern bie­ten zugleich Chan­cen für sozia­len Fort­schritt und wirt­schaft­li­chen Mehrwert.