NEWS

Panat­to­ni über­gibt Immo­bi­lie trotz Coro­na frist­ge­recht an HBPO GmbH

Panat­to­ni, der füh­ren­de Pro­jekt­ent­wick­ler für Indus­trie- und Logis­tik­im­mo­bi­li­en in Euro­pa, hat am 31. März 2020 im saar­län­di­schen Klein­blit­ters­dorf erfolg­reich die ers­te von zwei Hal­len eines gro­ßen Logis­tik­zen­trums an den Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer HBPO GmbH über­ge­ben. Die Flä­che ist für die Mon­ta­ge und Lage­rung von Front­end-Modu­len vor­ge­se­hen. Neben der Hal­len­flä­che von mehr als 14.000 qm, kom­men noch rund 1.500 qm Büro- und Sozi­al­flä­che, ca. 1.100 qm Mez­za­ni­ne, sowie rund 100 PKW-Stell­plät­ze dazu. Begon­nen hat­ten die Bau­ar­bei­ten im Sep­tem­ber 2019.

 

Der ver­ein­bar­te Über­ga­be­ter­min mit HBPO GmbH konn­te trotz meh­re­rer Hür­den ein­ge­hal­ten wer­den. „Ange­sichts des Orkans ‚Sabi­ne‘ und zahl­rei­cher Schlecht­wet­ter­ta­ge stellt die erfolg­rei­che Fer­tig­stel­lung eine wirk­lich beacht­li­che Leis­tung dar. Auch die anhal­ten­de Coro­na-Pan­de­mie hat uns vor Her­aus­for­de­run­gen gestellt. Bei den Arbei­ten wur­de strikt auf die Ein­hal­tung der offi­zi­el­len Vor­ga­ben zu Hygie­ne-Maß­nah­men und Sicher­heits­ab­stand geach­tet. Zudem waren bei der Über­ga­be nur unbe­dingt erfor­der­li­che Per­so­nen anwe­send.“ erklär­te Fred-Mar­kus Boh­ne, Mana­ging Part­ner bei Panattoni.

 

Bei der Logis­tik­im­mo­bi­lie han­delt es sich um eine Build-to-Suit-Lösung, die die spe­zi­el­len Bedürf­nis­se und Anfor­de­run­gen des Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rers berück­sich­tigt; denn die­ser belie­fert nach dem Just-in-Sequence-Prin­zip das nur 15 km ent­fern­te Daim­ler-Werk in Ham­bach. Die her­vor­ra­gen­de Anbin­dung zum Werk war für die HBPO GmbH einer der wich­tigs­ten Grün­de, sich für den Stand­ort zu ent­schei­den. Panat­to­ni hielt bei der Ent­wick­lung den Gold­stan­dard der Gesell­schaft für Nach­hal­ti­ges Bau­en (DGNB) ein.

 

Der zwei­te Bau­ab­schnitt umfasst 10.395 qm , wor­in 562 qm Büro und 612 qm Lager­mez­za­ni­ne sowie 32 PKW-Stell­plät­ze ent­hal­ten sind und wird vor­aus­sicht­lich Ende Mai 2020 fer­tig­ge­stellt. Die­se Flä­che steht für poten­zi­el­le Mie­ter noch zur Ver­fü­gung. Das gesam­te Logis­tik- und Pro­duk­ti­ons­zen­trum ent­stand auf einer ehe­ma­li­gen Fabrik­an­la­ge, wes­we­gen umfang­rei­che Abbruch­ar­bei­ten im Vor­feld nötig waren. Auch die Regi­on hat­te gro­ßes Inter­es­se an einer attrak­ti­ven Logis­tik­an­sied­lung, um die hei­mi­sche Wirt­schaft zu stärken.

 

Auch Tho­mas Rühl, Direc­tor Indus­tri­al Engi­nee­ring HBPO GmbH, zeigt sich zufrie­den: „Durch die Ansied­lung wird auch für die Gemein­de ein Mehr­wert gestif­tet. Mit der Mon­ta­ge­an­la­ge kön­nen allein auf den HBPO-Flä­chen über 100 neue Arbeits­plät­ze geschaf­fen wer­den. Des­halb sind wir beson­ders froh, dass Panat­to­ni trotz wid­ri­ger Umstän­de eine her­vor­ra­gen­de Leis­tung gezeigt hat.“

Panat­to­ni ent­wi­ckelt moder­nen Indus­trie­park im Ruhrgebiet

Panat­to­ni ent­wi­ckelt moder­nen Indus­trie­park im Ruhrgebiet

NEWS Panat­to­ni ent­wi­ckelt moder­nen Indus­trie­park im Ruhr­ge­biet  Panat­to­ni, der füh­ren­de Pro­jekt­ent­wick­ler für Indus­trie- und Logis­tik­im­mo­bi­li­en in Euro­pa, rea­li­siert ein Brown­field-Pro­jekt in Unna, Nord­rhein-West­fa­len. Das Grund­stück liegt im öst­li­chen Ruhr­ge­biet mit…

Chris­ti­na Thur­ner in LOX­XESS-Vor­stand berufen

Chris­ti­na Thur­ner in LOX­­XESS-Vor­­­stand berufen

Nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit in der Geschäfts­lei­tung wur­de Chris­ti­na Thur­ner zum gleich­be­rech­tig­ten Vor­stands­mit­glied neben ihrem Bru­der Dr. Claus-Peter Amber­ger beru­fen. In ihrer neu­en Posi­ti­on wird sie nun auch die Berei­che Pro­jek­te, IT und Stand­or­te im Nor­den und Osten Deutsch­lands verantworten.