GALE­RIE
LOX­XESS | Kundenmagazin 

Die Wirt­schafts­ma­cher

Im Dezember 2017 ist die 5. Ausgabe des LOXXESS Magazins erschienen. In dieser Ausgabe geht es um den „Möglichmacher“ Logistik und darum dieses Potenzial aktiv zu kommunizieren. LOXXESS geht mit gutem Beispiel voran.

Rund 90 Unter­neh­men, Ver­bän­de und Medi­en­part­ner enga­gie­ren sich in der Logis­tik-Initia­ti­ve „Die Wirt­schafts­ma­cher“. Mit dem Launch der „Logistikhelden“-Kampagne auf der trans­port logistic 2019 warb sie für die Bedeu­tung und Viel­falt der Logis­tik. Im Mit­tel­punkt stand die Ent­hül­lung der „Logistikhelden“-Motive, Por­traits von 14 in der Logis­tik­bran­che täti­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern mit den unter­schied­lichs­ten Pro­fi­len und Lebensläufen.

Wür­den die Logis­ti­ke­rin­nen und Logis­ti­ker auch nur einen Tag nicht arbei­ten, wäre das für alle Men­schen und Unter­neh­men sofort schmerz­haft spür­bar: Pro­duk­tio­nen stün­den still, Tank­stel­len wären leer, Apo­the­ken wür­den wich­ti­ge Medi­ka­men­te nicht erhal­ten. Trotz­dem ist die Bedeu­tung der Logis­tik vie­len Men­schen nicht bewusst.

Auf der „trans­port logistic“-Messe, der welt­wei­ten Leit­mes­se für Logis­tik, Mobi­li­tät, IT und Sup­ply Chain Manage­ment Anfang Juni in Mün­chen, gab die Initia­ti­ve „Die Wirt­schafts­ma­cher“ den Start­schuss für eine deutsch­land­wei­te, unter­neh­mens­über­grei­fen­de Image­kam­pa­gne. Damit will sie vor allem auf die zen­tra­le Ver­sor­gungs­funk­ti­on der Logis­tik für Wirt­schaft und Gesell­schaft hin­wei­sen und das Berufs­feld im Wett­be­werb um Nach­wuchs- und Fach­kräf­te positionieren.

Dabei wer­ben deutsch­land­weit 14 authen­ti­sche Tes­ti­mo­ni­als – Logis­ti­ke­rin­nen und Logis­ti­ker aus ver­schie­dens­ten Beru­fen und Alters­grup­pen mit unter­schied­li­chen Lebens­läu­fen – mit ihrem eige­nen Bei­spiel für die viel­fäl­ti­gen Beru­fe und Per­spek­ti­ven in der Logis­tik. Pri­mä­res Ziel der „Logistikhelden”-Kampagne ist es, Job­su­chen­de, Nach­wuchs­kräf­te und Wech­sel­wil­li­ge für eine Auf­ga­be in der Logis­tik zu begeistern.

Wäh­rend das Spek­trum der Logis­tik­hel­den ganz ver­schie­de­ne Berufs­fel­der wie Lok­füh­rer, Gabel­stap­le­rin und IT-Exper­te zäh­len, stan­den im Mit­tel­punkt der Ver­an­stal­tung die Berufs­kraft­fah­re­rin Cari­na Kay­ser und der Dis­po­nent Tho­mas Hes­se. Bei einer gemein­sa­men Gesprächs­run­de im Anschluss an die Ent­hül­lung der „Logistikhelden“-Motive berich­te­ten sie von ihrem Wer­de­gang und ihren Erfah­run­gen in der Logistikbranche.

Nach dem Launch der Kam­pa­gne wol­len die „Wirt­schafts­ma­cher“ Bilanz zie­hen und über eine Fort­füh­rung bera­ten. „Uns ist bewusst, dass wir mit der Ver­bes­se­rung der Wahr­neh­mung in der Öffent­lich­keit einen lan­gen Atem haben müs­sen. Aber ein Anfang ist gemacht. Unser Mot­to ist: ‚Hört auf zu jam­mern, macht!‘ und wir Initia­to­ren sind sehr opti­mis­tisch, dass die „Wirt­schafts­ma­cher“ erfolg­reich und lang­fris­tig wir­ken wer­den,“ erklärt „Wirtschaftsmacher“-Sprecherin Frau­ke Heistermann.

Die PR-Agen­tur teamtos­se ist neben Main­blick und Get the Point eine der drei betei­lig­ten Agen­tu­ren der Kam­pa­gne, die gleich­zei­tig zum Initia­to­ren­team der „Wirt­schafts­ma­cher“ zählen.