NEWS

Tag der Logis­tik 21.04.2022: Wirt­schafts­be­reich punk­tet mit viel­fäl­ti­gem Programm 

Wenn Deutsch­lands dritt­größ­ter Wirt­schafts­be­reich am 21. April 2022, dem „Tag der Logis­tik“, die Tore öff­net, wird die ver­än­der­te Rol­le des Wirt­schafts­be­reichs für die Ver­sor­gung und wirt­schaft­li­che Sta­bi­li­tät in unsi­che­ren Zei­ten deut­lich. Neben weit über 100 Ver­an­stal­tun­gen, die Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen anbie­ten, sind ein zen­tra­ler Event für die brei­te Öffent­lich­keit sowie eine Pres­se­kon­fe­renz vorgesehen. 

Oli­ver Luk­sic, Koor­di­na­tor der Bun­des­re­gie­rung für Güter­ver­kehr und Logis­tik, dis­ku­tiert dabei mit Ver­tre­tern des Wirt­schafts­be­reichs über aktu­el­le Ent­wick­lun­gen und Ein­schät­zun­gen zu Ver­sor­gungs­si­cher­heit, Infra­struk­tur, Inno­va­ti­on und Arbeits­kräf­ten. Eine Viel­zahl von Part­nern unter­stützt den Tag der Logis­tik zusätz­lich, dar­un­ter der Deut­sche Städ­te- und Gemein­de­bund (DStGB), die Bun­des­ver­ei­ni­gung Logis­tik (BVL) sowie der Bun­des­ver­band Spe­di­ti­on und Logis­tik (DSLV). Zum ers­ten Mal ist auch Ama­zon Teil der zen­tra­len Veranstaltung.

 

Die Logis­tik öff­net ihre Tore. Mit rund 280 Mrd. Euro Umsatz und ca. 3,2 Mio. Beschäf­tig­ten ist sie der dritt­größ­te Wirt­schafts- bereich in Deutsch­land. Am „Tag der Logis­tik“ am 21. April 2022 haben Inter­es­sier­te wie­der die Mög­lich­keit, sich vor Ort ein Bild über kon­kre­te Funk­tio­nen und Abläu­fe in ver­schie­dens­ten Unter­neh­men von Pro­duk­ti­on, Han­del und IT über Spe­di­tio­nen und Logis­tik­dienst­leis­ter bis hin zu Hafen­be­trei­bern zu machen. Der bun­des­wei­te Akti­ons­tag, den die Bun­des­ver­ei­ni­gung Logis­tik (BVL) im Jahr 2008 erst­mals initi­ier­te, fin­det dann bereits zum 15. Mal statt.

Weit über 100 Ver­an­stal­tun­gen in vier Län­dern (Deutsch­land, Grie­chen­land, Polen und Schweiz) sind bereits für den dies­jäh­ri­gen Akti­ons­tag ange­mel­det. So bie­tet bei­spiels­wei­se der inter­na­tio­nal agie­ren­de Logis­tik­dienst­leis­ter Dach­ser SE in Frank­furt am Main die Ver­an­stal­tung „Aus­bil­dung & Kar­rie­re mit Zukunft – Infor­ma­tio­nen aus der Pra­xis“ an, der Duis­bur­ger Hafen dui­s­port eine Hafen­füh­rung sowie einen Über­blick über Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten und die Luft­han­sa Car­go AG führt Ver­an­stal­tun­gen in Frank­furt am Main durch. Inter­na­tio­na­le Ver­an­stal­ter sind unter ande­rem die ASFL SVBL – Schwei­ze­ri­sche Ver­ei­ni­gung für die Berufs­bil­dung in der Logis­tik, Schweiz, das Hel­le­nic Insti­tu­te for Logistics Manage­ment, Grie­chen­land, oder die Logistics Stu­dents Asso­cia­ti­on and Depart­ment of Logistics der Uni­ver­si­ty of Gdańsk in Polen.

Zudem sind eine Pres­se­kon­fe­renz sowie eine zen­tra­le Online-Ver­an­stal­tung – der Logis­tik-Lunch – vor­ge­se­hen, gestreamt aus dem House of Logistics and Mobi­li­ty (HOLM) in Frank­furt am Main. Inhalt­lich geht  es um die über­ge­ord­ne­ten The­men Ver­sor­gung, Arbeits­markt und Kar­rie­re­chan­cen sowie Infra­struk­tur und Inno­va­ti­on in der Logis­tik. Expert:innen dis­ku­tie­ren auch die aktu­el­len Aus­wir­kun­gen der Coro­na-Pan­de­mie und des Ukrai­ne-Krie­ges auf die Ver­sor­gung und die Robust­heit der glo­ba­len Lieferketten.

 

Stim­men zum Tag der Logistik

Oli­ver Luk­sic, Par­la­men­ta­ri­scher Staats­se­kre­tär im Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Digi­ta­les und Ver­kehr (BMDV) erklärt dazu: „Der Tag der Logis­tik ist eine gute Gele­gen­heit, den Blick auf die Rol­le und Funk­ti­on der Logis­tik zu len­ken. Gera­de vor dem Hin­ter­grund der aktu­el­len Kri­sen, aber auch auf­grund der bekann­ten Limi­tie­run­gen, etwa bei den Fach­kräf­ten oder der Infra­struk­tur sehen wir Handlungsbedarf.“

Prof. Dr.-Ing. Tho­mas Wim­mer, Vor­sit­zen­der des Vor­stands der Bun­des­ver­ei­ni­gung Logis­tik (BVL), kom­men­tiert: „Logis­tik ist der dritt­größ­te Wirt­schafts­be­reich Deutsch­lands und spielt eine ent­schei­den­de Rol­le für die Ver­sor­gung der Men­schen, für Han­del und Pro­duk­ti­on. Der Tag der Logis­tik bie­tet eine her­vor­ra­gen­de Chan­ce, um eine brei­te und inter­es­sier­te Öffent­lich­keit auf ihre Bedeu­tung auf­merk­sam zu machen und sie dafür zu begeistern.“

„Als kom­mu­na­ler Spit­zen­ver­band unter­stüt­zen wir sehr ger­ne den Tag der Logis­tik, um für mehr Aner­ken­nung und Wert­schät­zung in den Kom­mu­nen zu wer­ben. Logis­tik und ihre Leis­tun­gen haben eine beson­de­re Bedeu­tung für die Wirt­schaft vor Ort und die Men­schen, die in den Städ­ten und Gemein­den leben. Die Unter­neh­men der Logis­tik­bran­che sind zudem wich­ti­ge Arbeit­ge­ber und tra­gen dazu bei, Lebens- und Stand­ort­qua­li­tät zu sichern“, erklärt Alex­an­der Hand­schuh, Spre­cher des Deut­schen Städ­te- und Gemein­de­bunds (DStGB).

Im Rah­men der zen­tra­len Online­ver­an­stal­tung am 21.04.2022 um 12h (Anmel­dung unter: https://www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen/tag-der-logistik-2022) wer­den die Funk­tio­nen und Chan­cen des Wirt­schafts­be­reichs in Ein­zel­in­ter­views und einer Dis­kus­si­ons­run­de ver­tieft und durch Live-Schal­tun­gen zu Ver­an­stal­tun­gen vor Ort greif­bar gemacht. Die­se Ver­an­stal­tung wen­det sich aus­drück­lich an die brei­te Öffent­lich­keit. Auch die Ergeb­nis­se einer aktu­el­len reprä­sen­ta­ti­ven Umfra­ge des inter­na­tio­nal agie­ren­den Online­ver­sand­händ­lers Ama­zon zur „Arbeits­welt Logis­tik“ wer­den vor­ge­stellt. Die Umfra­ge führ­te Ama­zon im März 2022 gemein­sam mit einem Markt­for­schungs­in­sti­tut durch.

„Über 20.000 fest­an­ge­stell­te Kolleg:innen küm­mern sich in den Ama­zon Logis­tik­stand­or­ten in Deutsch­land um den Ver­sand von Kun­den­be­stel­lun­gen – und das in einem hoch­mo­der­nen Arbeits­um­feld und in ver­schie­dens­ten Berei­chen wie IT, Per­so­nal, Tech­nik, Ver­sand und vie­lem mehr. Wir freu­en uns, am Tag der Logis­tik span­nen­de Ein­bli­cke in die Viel­fäl­tig­keit unse­rer Gebäu­de und Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten zu bie­ten“, sagt Nor­bert Bran­dau von Ama­zon. Für Inter­es­sier­te bie­tet Ama­zon vir­tu­el­le Live-Tou­ren durch ver­schie­de­ne Logis­tik­zen­tren an – die Anmel­dung ist kos­ten­frei unter amazon.de/virtuelletouren möglich.

Für den Tag der Logis­tik 2022 konn­ten Ama­zon, Panat­to­ni, der füh­ren­de Pro­jekt­ent­wick­ler für Indus­trie- und Logis­tik­im­mo­bi­li­en in Euro­pa, sowie die Inter­net-Bewegt­bild-Platt­form logistik-tv.net als Pre­mi­um­part­ner gewon­nen wer­den. Zusätz­lich unter­stützt eine Viel­zahl ideel­ler Part­ner den Tag wie der DStGB, die BVL, der Bun­des­ver­band Spe­di­ti­on und Logis­tik (DSLV), der Bun­des­ver­band Paket & Express Logis­tik (BIEK), der Rad­lo­gis­tik­ver­band Deutsch­land, die Initia­ti­ve „Die Wirt­schafts­ma­cher“ und vie­le mehr.

 

Bewusst­sein für die Bedeu­tung stärken 

Ohne Logis­tik funk­tio­nie­ren weder Wirt­schaft noch Gesell­schaft. Bei­spie­le für die sys­tem­re­le­van­te Bedeu­tung der Ver­sor­gungs­funk­ti­on des Wirt­schafts­be­reichs Logis­tik gab es in letz­ter Zeit reich­lich: Von den Her­aus­for­de­run­gen bei der Impf­stofflo­gis­tik, den Hilfs­lie­fe­run­gen an ukrai­ni­sche Kriegs­flücht­lin­ge bis hin zur Bewäl­ti­gung der Eng­päs­se auf inter­na­tio­na­len Beschaf­fungs­märk­ten. Jüngst zeig­te der Treib­stoff­man­gel an bri­ti­schen Tank­stel­len auf, wel­che essen­zi­el­le Bedeu­tung bei­spiels­wei­se die Berufskraftfahrer:innen für Unter­neh­men und Verbraucher:innen haben.

Wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie gab es in brei­ten Bevöl­ke­rungs­krei­sen dabei auch viel Aner­ken­nung und ein geschärf­tes Bewusst­sein für die Bedeu­tung der Logis­tik. Die Ver­sor­gungs­funk­ti­on und die Orga­ni­sa­ti­on regio­na­ler und glo­ba­ler Lie­fer­ket­ten etwa für Roh­stof­fe der Che­mie­in­dus­trie, Kom­po­nen­ten für den Auto­mo­bil- oder Maschi­nen­bau oder Lebens­mit­tel erfül­len Logis­tik­dienst­leis­ter mit hoher Effi­zi­enz und Zuver­läs­sig­keit. Kurz: Logis­tik ist systemrelevant.

 

Viel­falt der Job- und Karrieremöglichkeiten

Die Logis­tik bie­tet in vie­len Fel­dern span­nen­de, her­aus­for­dern­de und sinn­stif­ten­de Tätig­kei­ten. Der Tag der Logis­tik ist für Unter­neh­men die Gele­gen­heit, die Viel­falt der Auf­ga­ben sowie Job- und Kar­rie­re­per­spek­ti­ven auf­zu­zei­gen, Men­schen für Logis­tik zu inter­es­sie­ren und somit dau­er­haft für mehr Akzep­tanz des Wirt­schafts­be­reichs zu sor­gen. Um die Chan­ce zur Image­ar­beit zu nut­zen, gilt es für Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen jetzt, ein ent­spre­chen­des Ver­an­stal­tungs­an­ge­bot auf die Bei­ne zu stel­len und weit­hin bekannt zu machen. Dies kann live vor Ort oder digi­tal in Form von Webi­na­ren, Video­kon­fe­ren­zen, Live-Streams, Vlogs, Blogs und vie­lem mehr gesche­hen. Zudem kön­nen die Unter­neh­men ihre Pres­se­ar­beit inten­si­vie­ren, mit Aktio­nen auf ihren Web­sei­ten auf die Logis­tik auf­merk­sam machen oder in den sozia­len Medi­en aktiv sein. Auf die­se Wei­se wer­den die The­men des Wirt­schafts­be­reichs Logis­tik gemein­sam der Öffent­lich­keit präsentiert.

 

Inter­es­sier­te kön­nen sich unter fol­gen­dem Link über das Ver­an­stal­tungs­an­ge­bot infor­mie­ren und kos­ten­los anmel­den: https://www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen

Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen kön­nen eige­ne Ver­an­stal­tun­gen kos­ten­los unter fol­gen­dem Link ein­tra­gen: https://www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen

Die Job­viel­falt in der Intra­lo­gis­tik zeigen

Die Job­viel­falt in der Intra­lo­gis­tik zeigen

Die Wirt­schafts­ma­cher wer­ben auf der größ­ten euro­päi­schen Intra­­lo­­gis­­tik-Mes­­se Logi­MAT vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 in Stutt­gart für die Logis­tik als Arbeit­ge­ber. Denn die Image-Initia­­ti­­ve hat es sich zum Ziel gesetzt, jun­ge Berufs­ein­stei­ge­rin­nen und ‑ein­stei­ger sowie Wech­sel­wil­li­ge für einen Job in der Logis­tik zu begeistern.

Jäger des Logistikwissens

GALE­RIE­teamtos­se| Jäger des Logis­tik­wis­sens Jäger des Logis­tik­wis­sens – Auf den Spu­ren der Sup­ply Chains   Lager­hal­len, Lkw’s oder Lie­fe­run­gen – das sind die typi­schen Bil­der, die vie­le von uns mit Logis­tik ver­bin­den. Doch sie ist viel mehr als das. Aber wis­sen die…