NEWS

Voll­ver­mie­tung in Ham­burg: Becht­le bezieht „Mach2“

Der auf Gewer­be­flä­chen spe­zia­li­sier­te Pro­jekt­ent­wick­ler Four Parx, Drei­eich, ver­kün­det die Voll­ver­mie­tung der ers­ten dop­pel­stö­cki­gen Gewer­be- und Logis­tik­im­mo­bi­lie „Mach2“ in Ham­burg. Nach Ver­mie­tun­gen an den Flug­zeug­her­stel­ler Air­bus sowie an das Ein­rich­tungs­un­ter­neh­men JYSK gehen wei­te­re Flä­chen der obe­ren Eta­ge an die Becht­le AG. Das größ­te deut­sche IT-Sys­tem­haus und einer der füh­ren­den IT-E-Com­mer­ce-Anbie­ter in Euro­pa bezieht eine Gesamt­nutz­flä­che von 20.735 m², davon sind 16.244 m² Lager‑, 1.930 m² Büro- und 2.561 m² Mez­za­nin­flä­che. Hin­zu kom­men 52 Innen- und 18 Außenstellplätze.

Mit „Mach2“ erschließt Becht­le einen wei­te­ren Logis­tik-Stand­ort in Nord­deutsch­land und wird ca. 130 Mit­ar­bei­ten­de beschäf­ti­gen. In der neu­en „Becht­le Logis­tik Nord“ über­nimmt der Dienst­leis­ter viel­fäl­ti­ge Auf­ga­ben wie die Bear­bei­tung des Waren­ein­gangs, Kom­mis­sio­nie­rung, Ver­pa­ckung und Ver­sand von Auf­trä­gen, sowie wei­te­re IT-Ser­vices. Hin­zu kom­men die Lage­rung von Groß- und Klein­tei­len mit dem Ein­satz von moder­nen Orbi­ter Regal­sys­te­men und Durch­lauf­re­ga­len sowie auto­ma­ti­sier­te Hoch­schub­kom­mis­sio­nie­ren, um die Nut­zung des ver­füg­ba­ren Lager­be­reichs zu maximieren.

„Auf­grund unse­rer Wachs­tums- und Logis­tik­stra­te­gie sowie einer umfang­rei­chen Stand­ort­ana­ly­se, bau­en wir unse­re Prä­senz in Nord-Deutsch­land wei­ter aus. Dafür stellt ‚Mach2‘ mit sei­ner her­aus­ra­gen­den Lage und Anbin­dung opti­ma­le Bedin­gun­gen bereit. Neben der Nähe zu unse­ren Kun­den wol­len wir am neu­en Stand­ort den Aus­bau nach­hal­ti­ger Sup­ply-Chain-Lösun­gen vor­an­trei­ben, die Effi­zi­enz und Schnel­lig­keit aus­bau­en sowie die Qua­li­tät unse­rer Ser­vices wei­ter ver­bes­sern. Wir freu­en uns, für unser Vor­ha­ben mit Four Parx den rich­ti­gen Part­ner gefun­den zu haben“, sagt Hans Heinold, Geschäfts­füh­rer, Becht­le Logis­tik & Service.

Four Parx rea­li­siert die mehr­stö­cki­ge Gewer­be- und Logis­tik­im­mo­bi­lie gemein­sam mit dem Invest­ment und Asset Mana­ger AEW sowie dem Bau­un­ter­neh­men GSE Deutsch­land. „Mach2“ ent­steht ohne Vor­ver­mie­tung in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft zum Ham­bur­ger Hafen auf dem ehe­ma­li­gen Pro­duk­ti­ons­ge­län­de des Geträn­ke­her­stel­lers Refres­co. Die nach BREE­AM „Excel­lent“ zer­ti­fi­zier­te Immo­bi­lie stellt Mie­tern ins­ge­samt 123.000 m² Nutz­flä­che auf zwei gleich­wer­tig nutz­ba­ren Ebe­nen zur Ver­fü­gung. Dazu ver­fügt die opti­mal ange­bun­de­ne Logis­tik- und Gewer­be­an­la­ge über elek­tro­hy­drau­li­sche Über­la­de­brü­cken sowie über zwei beheiz­ba­re Ram­pen für die Lkw-Nut­zung mit bis zu 45 t Belastung.

Ein wei­te­rer Nut­zer für die ver­blei­ben­den Rest­flä­chen von „Mach2“ wird in den nächs­ten Wochen von Four Parx kom­mu­ni­ziert. Damit ist die Immo­bi­lie vor Fer­tig­stel­lung voll­stän­dig vermietet.

„Mit der Voll­ver­mie­tung setzt ‚Mach2’ sei­ne Erfolgs­ge­schich­te fort. Ange­sichts des lan­des­wei­ten und aku­ten Flä­chen­man­gels, allem vor­an im städ­ti­schen Bereich, zeigt das Pro­jekt einen über­zeu­gen­den wie nach­hal­ti­gen Weg zur Schaf­fung drin­gend benö­tig­ter Gewer­be- und Logis­tik­flä­chen in den Metro­po­len auf“, sagt Tho­mas Poulis-Lein­ber­ger, Exe­cu­ti­ve Direc­tor, Head of Asset Manage­ment & Deve­lo­p­ment Logistics bei AEW.

„Bei der Ent­wick­lung von ‚Mach2‘ haben wir viel Pio­nier­geist bewie­sen und unser Enga­ge­ment für inno­va­ti­ve und nach­hal­ti­ge Immo­bi­li­en-Lösun­gen mutig fort­ge­setzt. Die Voll­ver­mie­tung vor Fer­tig­stel­lung ist in die­ser Hin­sicht ein wich­ti­ger Erfolg, über den wir uns sehr freu­en“, erklärt Oli­ver Schmitt, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter von Four Parx. „Mit Becht­le begrü­ßen wir einen wei­te­ren span­nen­den Mie­ter in Ham­burg und bedan­ken uns bei allen Part­nern und Projektbeteiligten“.

„Mach2“ zeigt inno­va­ti­ve Wege zur Flä­chen­ent­wick­lung in den Städ­ten auf. Bei sei­ner Ent­wick­lung betrat Four Parx auf viel­fäl­ti­ge Wei­se Neu­land und bewäl­tig­te eine Viel­zahl von Her­aus­for­de­run­gen u. a. durch ein auf­wen­di­ges Geneh­mi­gungs­ver­fah­ren, im Bereich der Sta­tik sowie bei den Boden­ar­bei­ten durch auf­tre­ten­des Schich­ten­was­ser sowie durch Kampfmittelfunde.

Für eine umfeld­ver­träg­li­che Inte­gra­ti­on der Immo­bi­lie in das Stadt-Bild ging Four Parx auf archi­tek­to­ni­sche Anfor­de­run­gen ein und führ­te einen Archi­tek­tur­wett­be­werb für eine anspre­chen­de Fas­sa­de durch. Für „Mach2“ erhielt der Ent­wick­ler den B24 Brown­field Award Son­der­preis für Inno­va­ti­ve Kon­zep­te 2020.

Immer weni­ger Azu­bis: Logis­tik muss Inter­es­sier­te begeistern

Immer weni­ger Azu­bis: Logis­tik muss Inter­es­sier­te begeistern

Die Lage auf dem Aus­bil­dungs­markt bleibt ange­spannt, öko­no­mi­sche Unwäg­bar­kei­ten durch die aktu­el­le Welt­la­ge tun ihr Übri­ges. Die Wirt­schafts­ma­cher for­dern: „Wir kön­nen die­se Ent­wick­lung nicht aus­sit­zen, denn wer heu­te nicht aus­bil­det, dem feh­len mor­gen noch mehr Fachkräfte.“

Die Job­viel­falt in der Intra­lo­gis­tik zeigen

Die Job­viel­falt in der Intra­lo­gis­tik zeigen

Die Wirt­schafts­ma­cher wer­ben auf der größ­ten euro­päi­schen Intra­­lo­­gis­­tik-Mes­­se Logi­MAT vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 in Stutt­gart für die Logis­tik als Arbeit­ge­ber. Denn die Image-Initia­­ti­­ve hat es sich zum Ziel gesetzt, jun­ge Berufs­ein­stei­ge­rin­nen und ‑ein­stei­ger sowie Wech­sel­wil­li­ge für einen Job in der Logis­tik zu begeistern.